Artvitale Wellness & Kunst |  Johanniswall 4, 20095 Hamburg, kontakt@artvitale.de, 040 429 07 991
ARTVITALE   Wellness & Kunst

Ayurvedische Massage
bei DoroNowa

(nur mit Termin: 040 429 07 991)
                                                                       

 

Ayurvedische Massage gehört zu den über
5000 Jahre alten Ayurveda-Heilkunst-
Anwendungsformen.
Die Ayurvedamassage wirkt unterstützend
bei Entgiftungskuren, aktiviert
die Selbstheilungskräfte und verjüngt.

Ganzkörperölmassage Abhyanga*:  
Kokos, Mandel - oder Sesamöl 
60 Min.- 80,00 €;    90 Min.- 110,00 €

Gesichts-und Kopfmassage Shirodhara*: 
60 Min.- 80,00 €;   90 Min. - 110,00 €

Massagen mit Seidenhandschuhen Garshan*
oder Pulver Udvartana*: Sie dienen eher
der Anregung als der Entspannung.  
60 Min. - 70,00 €;  90 Min. - 110,00 €       

 

 

VORBEREITUNG für die Ayurvedische Massage:
- essen und trinken Sie nur ein bisschen
   (Die Hälfte wie üblich)
- kein Friseurtermin davor
- Mobiltelefon ausschalten
- den Tag oder die Hälfte des Tages sich frei
  nehmen um nach der Massage zu ruhen
------------------------------------

                           

Ayurvedische Gesundheitsberatung
bei Sandra Otto

 "Gib Dich nicht mit dem Ist - Zustand zufrieden, starte in ein neues Körpergefühl mit Ayurveda.

Du möchtest Dich endlich gesund & voller Energie fühlen? 

Dann kontaktiere Sandra, deine Ayurveda Expertin"
 
Link:

 Gesundheit | Heile dein Selbst

 

 

   

 

 

 

Allgemeine Empfehlungen, die für alle
Menschen gelten, sind:

  • nur bei Hunger essen
  • erst wieder essen, nachdem die letzte
    Mahlzeit verdaut wurde
  • die Hauptmahlzeit mittags einnehmen,
    wenn die Verdauung am stärksten funktioniert
  • nie in unruhiger Gemütsverfassung essen,
    nicht im Stehen, in Eile
  • sich nicht völlig satt essen:
    „nur zwei Hände voll“
  • frische, der eigenen Konstitution,
    der Jahreszeit und den Örtlichkeiten
    angepasste Lebensmittel essen
  • Wasser (abgekocht, nie kalt) und Kräutertee 
    trinken, aber nur, wenn man durstig ist
  • alle sechs ayurvedischen Geschmacksrichtungen
    (Rasa) in jeder Mahlzeit zu sich nehmen:
    diese sind süß, sauer, salzig, scharf, bitter
    und herb (bzw. zusammenziehend)
  • keine natürlichen Bedürfnisse
    (also Stuhlgang, Miktion, Winde, Aufstoßen,
    Gähnen, Weinen etc.) unterdrücken.